HyHyve schafft mit seinen ansprechenden Räumen ein gemütliches und begeisterndes Gefühl für die Teilnehmer – ganz ohne technische Probleme.

Daniel Brans

Networker NRW

Inhaltsverzeichnis

HyHyve und Gather.Town im Vergleich

In diesem Showdown von Online Event und Networking Tools vergleichen wir Gather.Town mit HyHyve, um dir bei der Wahl der richtigen Plattform für dein Event zu helfen. Auch wenn Gather und HyHyve grundsätzlich ähnlich erscheinen, sind die Unterschiede zwischen ihnen tatsächlich recht ausgeprägt, und du musst sie kennen, um dein online Event außergewöhnlich zu machen.

 HyHyveGather.Town
PreiseStartet bei 0,03€/Minute. Preise pro Event/Monat/Jahr auf Anfrage. Kostenfrei für kleine Gruppen. Unterschiedliche Pläne starten bei 1$ pro Nutzer für 2 Stunden.[1]
DSGVO✅ Deutsches Unternehmen. DSGVO-konform.❌ Nicht DSGVO-konform. Amerikanisches Unternehmen.[2]
Unterstützte Browser✅ Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari, Microsoft Edge.❌ Google Chrome, Mozilla Firefox. [3]
Unterstützte Plattformen✅ Desktops (Windows, macOS, Linux), Tablets (iPad, Android-basierte Geräte), Mobile Geräte (iOS, Android-basierte Geräte).❌ Desktops (Windows, Linux)[3]
Broadcast an deine Teilnehmer✅ Ja, Speaker können flexibel zum Broadcast eingeladen werden.🟡 Ja es werden aber nur 100 Zuhörer empfohlen. Für ein größeres Publikum sollen die Organisatoren andere Services nutzen. [4]
Aufzeichnung des Broadcasts❌ Broadcast-Aufzeichnung nicht möglich.❌ Broadcast-Aufzeichnung nicht möglich.
Öffentlicher Zugriff✅ Ja, über einen öffentlichen Link.✅ Ja, über einen öffentlichen Link.
Zugriffsbeschränkung✅ Ja, E-Mail-basierte Authentifizierung.✅ Ja, mit Raum-Passwort und E-Mail-basierter Authentifizierung.
Benutzerdefiniertes Hintergrundbild🟡 Ja, jedoch nicht empfohlen.🟡 Ja, jedoch nicht empfohlen.
Benutzerdefinierte Karten✅ Ja, vollständig anpassbar, einschließlich Wänden und der Möglichkeit, bekannte Gebäude/Orte für die Teilnehmer zu realisieren. ✅ Ja, vollständig anpassbare 8-bit-Pixel Welt, einschließlich Wänden und der Möglichkeit, bekannte Gebäude/Orte für die Teilnehmer zu realisieren.
Maximale Teilnehmer pro "circle" (Ad-hoc-Gespräch)✅ Bis zu 50 Personen.🟡 Keine maximale Gruppengröße in Ad-hoc-Gesprächen angegeben.
Maximale Teilnehmer pro Raum✅ HyHyve Spaces/Räume haben ein organisatorisches Soft-Limit von 250 Teilnehmern. Mehrere Spaces können miteinander verbunden werden. [5]✅ Gather hat eine maximale Kapazität von 500 Teilnehmern pro Space. [6]

[1] Informationen aus den Gather.Town Preisen.

[2] Nach eigener Aussage ist Gather.Town nicht DSGVO konform: Are you GDPR Compliant?

[3] Unterstütze Geräte der Gather.Town Plattform: Browser Settings and Permissions

[4] Laut ihrer Aussage „ist die Spotlight-Funktion auf die ersten 100 Benutzer in einem Raum beschränkt, und jeder weitere Benutzer über 100 stört die Serververbindung und verschlechtert die Leistung aller.“ (eigene Übersetzung der Quelle: Gather 102: Chapter „Spotlighting“)

[5] Wir empfehlen Räume bei mehr als 250 Teilnehmern aufzuteilen um sicherzustellen, dass die Räume nicht übermäßig groß werden und Teilnehmer „sich verlaufen“. Durch das Abschalten von verknüpften Räumen zu Randzeiten und bei geringeren Teilnehmerzahlen, können wir die Teilnehmer-Interaktivität auf hohem Niveau halten.

[6] Die maximale Kapazität ist bei den Gather.Town Preisen angegeben.

Dieser Vergleich wurde am 06.06.2021 aktualisiert.

Wenn du auf der Suche nach einer Gather.Town Alternative bist, denke über Folgendes nach...

Ist die Plattform DSGVO konform? Wem gehören die Daten deiner Teilnehmer?

Wie hälst du auch deine professionellen Teilnehmer motiviert und engagiert?

Werden alle Geräte deiner Teilnehmer unterstützt?

Was ist Gather.Town?

Gather.Town ist eine 2D-Nachbildung von realen Räumen, die vom Veranstalter gestaltet werden können Gather.Town ist ein All-in-One-Kommunikations-, Event- und Networking-Plattform. In einer verpixelten 8-Bit-Welt, die wie ein Videospiel aussieht, bewegt jeder Teilnehmer seinen Avatar frei mit den Pfeiltasten der Computertastatur umher.

Mit Gather.Town können geplante und Ad-hoc-/Sofortbesprechungen zwischen Teilnehmern eines Gather „Spaces“ per Video und Audio veranstaltet werden 500 Personen können pro Space teilnehmen und an ad-hoc Videogesprächen oder „Spots“ teilnehmen (bestimmte Bereiche, in denen eine begrenzte Anzahl von Personen miteinander interagieren kann, z. B. ein Tisch mit vier Stühlen)[5]. Innerhalb eines Spaces haben Admins die Möglichkeit, einen Broadcast (genannt Spotlight) an alle Teilnehmer des Spaces zu starten. Ein Chat hilft, Kontaktdaten auszutauschen, und die Möglichkeit, mit der Welt zu interagieren (z. B. PDF-Datei), rundet das Ganze ab.

Gather kombiniert die wunderbare Möglichkeit, sich schnell in Gruppen zusammenzufinden und zu vernetzen, mit einem flexiblen und interaktiven Raum in dem externe Inhalte wie PDF-Dokumente oder Websites eingebettet werden können.

Was sollte ich bei der Nutzung von Gather.Town beachten?

Technisch funktioniert Gather sehr gut, aber es gibt einige Dinge, die du beachten solltest, da nicht alles mit der Gather.Town Plattform zusammehängt, sondern mit der gesamten Veranstaltungsorganisation und -vorbereitung.

Der Gather Space und das Werkzeugdesign

Gather bietet ein sehr strukturiertes Onboarding-Erlebnis und der Space-Editor ist als Veranstalter, der viel Zeit in die Vorbereitung der Veranstaltung investiert, leicht zu verstehen. Du solltest dir jedoch bewusst sein, dass die 8-Bit-Pixelwelt, die wie ein 90er-Jahre-Videospiel aussieht, professionelle Teilnehmer verärgern kann und dazu führen kann, dass die Leute deine Veranstaltung nicht ernst nehmen. Wenn du planst, andere Tools wie Zoom-Meetings, Websites oder PDF-Dokumente zu integrieren, kann die Integration anfangs verwirrend für die Teilnehmer sein, und die Teilnehmer benötigen etwas mehr Zeit, um sich mit der Plattform vertraut zu machen.

Tipp: Wie du deine Teilnehmer auf die Gather.Town Nutzung vorbereitest

Da der Mechanismus des „Zusammentreffens in einem virtuellen Raum“ und der Interaktion mit Inhalten durch Klicken der „X“-Taste noch nicht jedem bekannt ist, ist es hilfreich, mit deinen Teilnehmern im Vorfeld Übungssitzungen abzuhalten (z. B. Online-Networking und After-Work-Sitzung ein paar Tage vorher).

Achtung! Das Einbetten von Zoom-Meetings ist möglich, kann aber eine hohe Arbeitsbelastung verursachen

Du musst verschiedene Zoom-Links an den jeweiligen Gather-Positionen (z. B. einer Bühne) einbetten und dir darüber im Klaren sein, dass du die URLs mehrmals pro Veranstaltung austauschen musst. Um eine URL auszutauschen, musst du auf den Mapmaker zugreifen und die URL in der „external call integration“ ändern. Die Änderung wird zwar sofort durchgeführt, aber wenn man nicht mit der nötigen Sorgfalt arbeitet, kann das Zoom-Meeting nicht reibungslos funktionieren.

Eingeschränkte Mobil- und Browserunterstützung

Leider wird auf der Gather-Website nicht deutlich darauf hingewiesen, dass Gather.Town Tool keine mobilen Geräte wie iPhones und Tablets wie iPads oder ähnliche Geräte unterstützt. Außerdem sollte man bedenken, dass Apples Safari nur in der Beta-Version verfügbar ist und Microsoft Edge nicht offiziell unterstützt wird. Die Gather App bietet offizielle Unterstützung für Google Chrome und Mozilla Firefox. Weitere Informationen zu unterstützten Geräten findest du auf der Gather-Support-Website. [6]

Tipp: Wie man mit der eingeschränkten Mobil- und Browserunterstützung umgeht

Obwohl die meisten Benutzer bereits Google Chrome oder Mozilla Firefox verwenden, solltest du in Betracht ziehen, deinen Teilnehmern die Verwendung eines der unterstützten Browser zu empfehlen. [7] Da das Anklicken von Links zum Start des Standardbrowsers des Benutzers führt, ist darauf zu achten, dass die Browser-Empfehlung oft und deutlich genug kommuniziert wird. 😉 Da die Auswahl des richtigen Browsers und der Eintritt in den Wonder Raum manchmal knifflig sein kann, kannst du eine Support-Hotline und/oder ein Team während deiner Veranstaltung bereithalten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Ist Gather.Town DSGVO konform?

Leider handelt es sich bei Gather.Town um eine Plattform eines amerikanischen Unternehmens und die Server von Gather befinden sich außerhalb der EU. Gather stellt klar, dass sie derzeit nicht DSGVO konform sind. [8]

Tipp: Wie man mit der GDPR-Compliance umgeht

Bevor du Gather.Town nutzt, solltest du die Einhaltung der DSGVO mit eurem Datenschutzbeauftragten besprechen.

[5] Laut ihrer Preiseerlaubt Gather bis zu 500 Teilnehmer pro Space. Gather gibt nicht an, wie viele Personen in einer Ad-hoc-Konversation oder einem Spot interagieren können.

[6] Unterstützte Geräte und Browser auf der Gather.Town Hilfe-Website: Browser Settings and Permissions

[7] Marktanteile der meistgenutzten Browserversionen weltweit im April 2021: Statistik vom April 2021

[8] Laut ihrer eigenen Aussage ist Gather.Town nicht DSGVO konform: Are you GDPR Compliant?

Dieser Abschnitt wurde am 06.06.2021 aktualisiert.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Gather.Town unterstützt Google Chrome und Mozilla Firefox. Die Unterstützung für Apple Safari befindet sich in der Beta-Phase und Microsoft Edge wird nicht offiziell unterstützt. [6]

Neben Gather.Town gibt es auch weitere vielversprechende Online Networking Plattformen mit der Möglichkeit von flexiblen Video-Konversationen:

Noch nicht sicher, welcher Service für dich am besten ist?

Nimm Kontakt mit uns auf und melde dich für eine kostenlose Demo an.

Hast du Interesse an unserem HyHyve Newsletter? Einfach das Kästchen ankreuzen. ✌​